Bragg-Gitter Sensoren auf der Basis von Hybridpolymeren - Grundlegende Untersuchungen und Realisierung

Ziel des Projekts ist es, erstmalig Bragg-Gitter als integriert-optische Sensorelemente in strukturierten Hybridpolymeren zu realisieren. Entscheidend ist dabei, dass durch die Nutzung der für diese Anwendung neuen Materialklasse der Hybridpolymere die jeweiligen Vorteile der bisher verwendeten organischen bzw. anorganischen Materialien optimal kombiniert werden. Die Strukturierung der Hybridpolymere zur Erzeugung der Wellenleiter und der optischen Grundstrukturen erfolgt dabei erstmals mit dem Imprintlithografieverfahren UV-SCIL, was deutliche Vorteile hinsichtlich des Prozessierungsaufwands, der Vielfalt möglicher Substrate und des lateralen Auflösungsvermögen bei photonischen Strukturen mit sich bringt.

Für diese Prozessvariante werden die physikalischen, materialtechnischen und technologischen Grundlagen erarbeitet. Eine entsprechende Strukturierung von Hybridpolymeren mittels UV-SCIL wird als Basis für weitere Entwicklungen in der Photonik und insbesondere in der integriert-photonischen Systemtechnologie dienen. Das dabei erlangte Verständnis sowie die Erfahrungen beim Einsatz von Hybridpolymeren lassen sich auf andere Bereiche der Photonik über die hier speziell adressierten Komponenten und Anwendungen hinaus übertragen.

Weiterhin sind auch die vorgesehenen Untersuchungen zum Einfluss der Umgebungsbedingungen und hier speziell der Luftfeuchtigkeit auf die Eigenschaften der Hybridpolymere von grundlegender Bedeutung für einen Einsatz von Hybridpolymeren für die Nanophotonik und die integrierte Polymeroptik. Der im Projekt erzielte Erkenntnisgewinn hinsichtlich der Vorgänge, die bei UV-Belichtung des Materials zur Brechzahlmodifikation der Hybridpolymere führen, soll weitere photonische Anwendungen ermöglichen.


Imrint von Wellenleitern und FTIR-Spektrum

Imprint von Wellenleitern mit verschiedenen Abmessungen (links) FTIR-Spektrum von OmoComp(R) bei variierten Bestrahlungsdosen (rechts)

Nach oben



Letzte Änderung: 13.11.2014 - 16:41 Uhr GMT +1
Fragen zu dieser Seite richten Sie bitte an: webmaster@leb.eei.uni-erlangen.de